H. Sigrist & Partner AG Induktionserwärmung

Unter Induktionserwärmung versteht man das berührungslose Erwärmen von leitfähigen Körpern mit Hilfe von Wechselstrom. Dieses Verfahren gilt seit langem als Schlüssel für qualitativ hochstehende Erwärmungsprozesse.

Unsere Induktionssysteme bieten, dank innovativen Produkten, die Möglichkeit sichere Prozesse abzubilden, wie härten, glühen, weich– oder hartlöten.
Mit Hilfe modernster Halbleitertechnologie ist die Induktionstechnik ein leicht handhabbares und energieeffizientes Fertigungsverfahren. Den Anwendern stehen diverse Frequenzbereiche für verschiedene Anwendungen zur Verfügung.
Die Form des Induktors, sowie die erforderliche Leistung des Generators, hängen von der Anwendungsart ab. Der Induktor besteht aus einem Kupferrohr, welches permanent von Kühlwasser durchflossen wird. Die Temperatur des Wasserkreislaufes wird mittels externem Rückkühlsystem reguliert.