Haushaltgeräte

Zuverlässige Haftung und Verklebung

Täglich werden bei führenden Herstellern wie Electrolux, Whirlpool oder BSH grosse Mengen der so genannten „weissen Ware“ produziert. Im Bereich der Fertigung von Haushaltsgeräten geht es um die zuverlässige Haftung und Verklebung unterschiedlicher Materialien. Auch die Bedruckung oder der Korrosionsschutz sind wichtige Themen in der „weissen Industrie“. Der Einsatz von Openair®-Plasma-Systemen sichert zuverlässige und kosteneffiziente Prozesse bei der Oberflächenbehandlung dieser Produkte.

Kostengünstige, umweltfreundliche Prozesse

Die Vorbehandlung mit atmosphärischem Plasma bewirkt nicht nur eine sichere Haftung. Sie bietet in der Herstellung von Haushaltsgeräten zudem die Möglichkeit neben herkömmlichen auch alternative, kostengünstige Materialien zu verwenden. Der Grund ist nachvollziehbar: Mit Openair® -Plasma lassen sich individuelle, neuen Materialien angepasste Oberflächeneigenschaften herstellen. Zudem werden durch den Einsatz dieser Technik bei zahlreichen Prozessen Lösungsmittel überflüssig und Trocknungszeiten verkürzt.

Gezielte und schonende Oberflächen-Vorbehandlung

Häufig kommen bei Haushaltgeräten Materialverbunde aus Kunststoff, Glas, Metall oder auch Keramik zum Einsatz. Der Plasmastrahl eines Openair®-Systems erkennt bei der Vorbehandlung der Oberflächen keine Materialunterschiede. Das ist ein herausragender Vorteil der potentialfreien Plasmadüsen-Technologie. Auch im Bereich der High-End-Bedruckung wird Plasmatreat mit seiner innovativen Oberflächenbehandlung den Ansprüchen der Industrie gerecht: Hochglänzende Oberflächen werden hier mit Openair®-Plasma effizient, jedoch ohne die geringste mechanische Beschädigung für die Bedruckung vorbehandelt.

 

Sie sind hier: