Flugzeugbau

Entfernung von Trennmitteln

Moderne Langstreckenflugzeuge werden mit völlig neuartigen Materialien und Materialverbunden, so genannten Komposits, gebaut. Dies sind Schichtmaterialien - meist aus kohlefaserverstärktem Kunststoff - die in Formen aufgebaut und mittels Temperatur ausgehärtet werden. Die durch diesen Prozess verbleibenden Trennmittel werden mittels Openair®-Plasma effektiv entfernt. Dadurch ist eine nachfolgende Lackierung oder Verklebung auf höchstem Qualitätsniveau sichergestellt.

Beispiele:
Plasmabeschichtung von Anzeigeinstrumenten zur Verhinderung von Reflektionen.
Kerosin sparende Aussenbeschichtung durch den Einsatz von Openair®-Plasma.

Vorbehandlung für den Korrosionsschutz

Das Nieten ist nach wie vor eine der gängigsten Arten, Flugzeugbauteile zu verbinden. An diese Verbindungselemente werden infolge hoher Luftfeuchte und großer Temperaturwechsel enorme Anforderungen bezüglich des Korrosionsschutzes gestellt. Die Vorbehandlung mit der
Openair®-Plasmatechnologie ist hier ein einfaches Mittel, die Oberflächen effizient und sicher zu bearbeiten.

 

Sie sind hier: